merken

Keine Zeit um Kind zu sein

Was macht es mit Menschen, wenn sie im Krieg aufwachsen? Damit beschäftigt sich das Zeitzeugenprojekt „Kinderschicksale in Kriegs- und Nachkriegszeit“, dessen Auftaktveranstaltung am 12. November im Pirnaer Stadtmuseum stattfindet.

Was macht es mit Menschen, wenn sie im Krieg aufwachsen? Damit beschäftigt sich das Zeitzeugenprojekt „Kinderschicksale in Kriegs- und Nachkriegszeit“, dessen Auftaktveranstaltung am 12. November im Pirnaer Stadtmuseum stattfindet. Der Historiker Dr. André Postert vom Dresdner Hannah-Ahrendt-Institut wird einführend über die Erlebnisse von Kindern im Zweiten Weltkrieg referieren. Dann werden Berichte und Zeugnisse der Jahre 1939-1945 gezeigt. Das Projekt soll der Ausgangspunkt für eine geplante Veranstaltungsreihe in zwei Jahren sein. (SZ/mxh)

Anzeige
So klappt es mit neuen Mitarbeitern

Mit praxisnahen Tipps und großem Engagement in der beruflichen Bildung unterstützt die IHK Dresden regionale Unternehmen beim Finden und Binden von Fachkräften.