merken

Keine zusätzliche Oberschulklasse

In Zittau darf es nicht mehr als acht fünfte Klassen geben. Das Landesamt lehnte einen Antrag der Stadt auf eine weitere ab.

© dpa-tmn

Zittau. Die Stadt Zittau darf keinen zusätzlichen Klassenzug an ihren Oberschulen aufbauen. „Aktuell erfolgt die Klassenbildung für das kommende Schuljahr mit jeweils drei 5. Klassen an Schliebenschule und OS an der Weinau sowie zwei 5. Klassen an der Park-OS“, teilte Angela Ruscher, Sprecherin des Landesamtes für Schule und Bildung, auf SZ-Anfrage mit. Demnach sind an der Schlieben- 80, an der Weinau- 81 und der Parkschule 51 Schüler angemeldet. „Das gibt nur acht Klassen her“, so Frau Ruscher auf Basis der sächsischen Vorgaben. Die sehen bis zu 28 Schüler pro Klasse vor. Hinzu kommt der derzeitige Lehrerengpass.

Die Stadt hatte die 9. Zug beantragt, weil alle Klassen fast vollständig belegt sind und zum Beispiel kaum noch Platz für Schüler, die nach Zittau ziehen könnten, da ist. 16 Oberschülern konnte auch dieses Jahr ihr Erstwunsch nicht erfüllt werden. Sie wurden per Losverfahren auf andere Schulen verteilt. Die Kapazitätsgrenze sei erreicht, hieß es während des jüngsten Stadtrats. Das Landesamt schlägt vor, dass zusätzliche Schüler in die sanierten Oberschulen nach Großschönau, Oderwitz oder Bernstadt gehen könnten. Diese Idee stößt bei der Stadt auf wenig Verständnis.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Das Landesamt beziehungsweise der Freistaat stellen die Lehrer, die Kommunen sind Betreiber der Schulen. (SZ/tm)