Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Kemnitzer Kuh will die Schönste sein

Landwirt Hagen Stark nimmt mit Jacky an einer Schau teil. Dort sind nicht Milchmengen gefragt, sondern andere Werte.

Teilen
Folgen
NEU!
© Rafael Sampedro

Kemnitz. Jacky ist eine Holstein-Kuh. Sie ist die Schönste unter den rund 400 Rindern im Stall von Hagen Stark in Kemnitz. Nun soll sie das auf einem Landeswettbewerb zeigen. Dieser findet am Sonntag in Altmittweida bei Chemnitz statt. „Ich denke, sie kommt unter die drei Erstplatzierten“, sagt hoffnungsvoll Hagen Stark. Bereits am Freitag unterzog er Jacky einem Pflegetag. Die dreijährige Kuh wurde gewaschen, das Fell geschnitten – und Milch musste sie auch noch geben. „Das ist schon stressig für unsere Jacky“, betont der Landwirt.

Bei dem Wettbewerb kommt es nur auf die Schönheit der Tiere an. Stylisten verpassen den Vierbeinern vor ihrem Auftritt den letzten Schliff, damit sie vor der Jury überzeugen. Schließlich muss sich Jacky, die Hagen Stark als Kalb bei einer Tierschau erwarb, unter 50 Mitbewerbern behaupten, um einen Pokal zu bekommen.

Vorführen wird sie sein Sohn Heinrich, sagt Hagen Stark. Der 16-Jährige ist damit der einzige Vertreter aus der Oberlausitz, der sich mit einem Tier dem jährlich ausgetragenen Wettbewerb stellt. Dieser wird initiiert vom Unternehmen Masterrind. Für den Landwirt ist das nicht die erste Teilnahme an so einem Wettbewerb. Erfolgreich nimmt der Kemnitzer mit seinen Mitarbeitern auch an Melkwettbewerben teil, bei denen es um Milchleistung geht. (SZ/sg)