merken

Görlitz

Kiffer versteckt Drogen in seiner Unterhose

Bundespolizisten in Görlitz fanden ein Rohr in der Leistengegend des Mannes. Was sich darin befand, war illegal. In der Nähe ertappten sie eine Frau mit Rauschgift.

Symbolbild
Symbolbild © dpa

Bundespolizisten haben am Sonntagabend eine Kifferin am Görlitzer Bahnhof erwischt. Ein Zeuge hatte die Frau zuvor dabei beobachtet, wie sie dort stand und einen Joint rauchte. Das meldete er den Beamten. Tatsächlich trafen diese kurz darauf auf eine 31-Jährige. "Diese erklärte ohne Umschweife, dass sich Cannabis in ihrem mitgeführten Tabakpäckchen befinde. Das Rauschgift, dessen Gewicht bei knapp drei Gramm lag, wurde ihr weggenommen und sichergestellt", teilt Michael Engler, Sprecher der Bundespolizei Ludwigsdorf, mit.

Anzeige
Drei Tage voller Urlaubsträume

Vom 31. Januar bis 2. Februar findet in Dresden die Reisemesse statt. Specials gibt es in diesem Jahr zu Kanada & Alaska, Camping und "Go east".

Fast zeitgleich erreichte die Dienststelle laut Engler ein weiterer Hinweis, bei dem es ebenfalls um Rauschgift ging. Demnach sollte in einem nach Görlitz fahrenden Zug ein Jugendlicher sitzen, der "Stoff" dabei habe. Nach der Einfahrt des Zuges ist der betreffende 16-Jährige kontrolliert worden. Als er anschließend von einem der Polizisten abgetastet wurde, fanden sich dabei eine Zigarettenschachtel in der Unterhose und ein Glasröhrchen in der Leistengegend. Das entscheidende Marihuana steckte letztlich in dem Röhrchen.

In beiden Fällen ist der Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt worden. Die weiteren Ermittlungen dazu führt nun das Polizeirevier Görlitz. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.