merken

Zittau

Kinder danken mit Blumen für neuen Hort

Die Einrichtung der "Naturdetektive" in Hirschfelde ist komplett saniert. Die bietet jetzt sichtbar verschiedene Themenangebote. Und eine Besonderheit.

Zur offiziellen Eröffnung des Hortes in Hirschfelde haben die Kinder ein Banner und Blumen gebastelt - als Dankeschön.
Zur offiziellen Eröffnung des Hortes in Hirschfelde haben die Kinder ein Banner und Blumen gebastelt - als Dankeschön. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Mit einem Banner an die Unterstützer und selbstgebastelten Blumen haben sich die 80 Kinder und sechs Erzieher für die Sanierung ihres Hort "Naturdetektive" in Hirschfelde bedankt. Zum Tag der offenen Tür am Mittwoch konnte sich erstmals auch die Öffentlichkeit ein Bild von den Neuerungen machen, denn die eigentlichen Nutzer beleben die Räume schon seit Dezember.

Ob Sanitärbereiche, Gruppenräume, Elektrik, Heizung, Türen oder Fußböden - sechs Monate haben die Sanierungsarbeiten gedauert. Die Zimmer stehen jeweils unter einem Thema. So haben die Kinder ein Bau-, Spiel-,  Strand-, Wald-Entspannungs- und Forschungszimmer sowie ein Atelier, wo sie ihren Interessen nachgehen können.

Anzeige
Nie wieder Langeweile! 

Viel Freizeit, aber keinen Plan? Unser Ferienführer liefert jede Menge Ideen für ein perfektes Ferienprogramm.

Leiterin Anja Tillmann spricht von einem wunderschönen neuen Gebäude und freut sich über die tolle Unterstützung. Rund 500.000 Euro hat die Sanierung gekostet. Dafür flossen Fördermittel aus dem Programm "Vitale Dorfkerne und Ortszentren im ländlichen Raum". Zudem beteiligten sich an der Umsetzung der Landkreis Görlitz und die Stadt Zittau sowie der Träger der Einrichtung mit Eigenmitteln. Die Stadtwerke Zittau haben einen Frischwasserbrunnen installiert. "Dafür sind wir sehr dankbar, denn das ist schon eine Besonderheit für eine Einrichtung", sagt sie.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.