Teilen: merken

Kinder im Gleis stoppen S-Bahn

Auf der S-Bahnlinie S 1 kam es am Dienstagnachmittag auf der Strecke zwischen Meißen und Dresden zu einer Störung. Eine S-Bahn ist direkt davon betroffen gewesen.

© Symbolbild/Claudia Hübschmann

Dresden/Meißen. Zu einer Störung auf der S-Bahnlinie S1 kam es am Dienstagnachmittag auf der Strecke zwischen Meißen und Dresden. Die Störung dauerte genau zwölf Minuten, hieß es aus der Leipziger Pressestelle der Deutschen Bahn auf Nachfrage der SZ. Von 15.53 bis 16.05 Uhr stoppte der Zugverkehr.

Symbolbild Anzeige
Anzeige

Nicht lange warten, ab ins neue Heim!

Schauen, beraten lassen, mit dem Bauherren sprechen. Kommen Sie zur Baustellenbesichtigung in Dresden am 24. Februar 2019

Eine S-Bahn sei direkt davon betroffen gewesen. Der Grund für die Unterbrechung waren Kinder im Gleis zwischen Pieschen und Trachau. Es könne sein, dass sich dadurch Züge aufgestaut haben, so die Auskunft. Auf jeden Fall fahren wir wieder, wurde kurz nach 17 Uhr aus der Pressestelle mitgeteilt.

Eine Umleitung über die andere Elbseite, also über Cossebaude, habe sich in diesem Fall aufgrund der Kürze der Störung nicht erforderlich gemacht.

Wer denn die Kinder gewesen sind, woher sie kamen und wie sie schließlich vom Gleis geholt wurden, konnte die Bundespolizei nicht sagen. Denn als die Beamten – durch einen Hinweis der Bahn verständigt – vor Ort waren, hätten sie keine Kinder mehr entdecken können, sagte eine Mitarbeiterin der Bundespolizeiinspektion Dresden. (SZ/IL)