merken

Kinderfeuerwehr soll entstehen

Viele Kommunen rekrutieren schon im Kindergarten Nachwuchs für die Brandretter. Strehla will jetzt nachziehen.

© Sebastian Schultz/Archiv

Strehla. Strehlas freiwillige Feuerwehr will sich für die Jüngsten öffnen und eine Kinderfeuerwehr einrichten. Das hat die Stadtverwaltung im Verwaltungsausschuss angekündigt. „Das ist keine Garantie, die Nachwuchsprobleme zu lösen. Aber wir wollen nichts unversucht lassen“, so Hauptamtsleiterin Martina Knichale über den Vorstoß.

Shopping und Events im ELBEPARK Dresden

180 Läden und Filialen und umfassende Serviceleistungen sorgen beim Shopping für ein Erlebnis. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.

In der neuen Feuerwehr-Abteilung sollen Kinder zwischen fünf und acht Jahren spielerisch mit den Thema Brandschutz in Berührung kommen. Statt Beschäftigung mit Feuerwehrtechnik sollen aber Spielen, Basteln und Malen im Vordergrund stehen, heißt es von der Stadtverwaltung. Der Ansatz sei ganz anderer als in der Jugendfeuerwehr, in der Kinder ab acht Jahre mitmachen können. Um die Betreuung der Kinderfeuerwehr soll sich künftig pädagogisch ausgebildetes Personal kümmern. Entsprechende Leute versuche man derzeit zu gewinnen, hieß es im Ausschuss. Aus der örtlichen Kita gebe es bereits Signale, dass Interesse an einer Kinderfeuerwehr besteht.

Voraussetzung für die neue Abteilung ist eine von Strehlas Feuerwehrsatzung, die der Stadtrat beschließen soll. Ähnliches war vor Kurzem zum Beispiel in Gröditz geschehen, auch dort wird gerade eine Kinderfeuerwehr aufgebaut. (SZ/ewe)