merken

Freital

Kirchgemeinde lässt Fenster reparieren

Nach Steinwürfen fehlt das Glas an drei Fenstern. Sie wurden provisorisch gesichert. Die Freitaler Kirchgemeinde startet nun ein größeres Projekt.

Drei Fenster der Emmaus-Kirche in Potschappel wurden zerstört. Sie sind jetzt mit Holzplatten verschlossen.
Drei Fenster der Emmaus-Kirche in Potschappel wurden zerstört. Sie sind jetzt mit Holzplatten verschlossen. © Andreas Weihs

Die Emmauskirche in Freital-Potschappel erhält neue Fenster. Das teilte Pfarrer Christoph Singer mit. Kürzlich waren Glaser vor Ort, die probehalber einige Muster eingesetzt hatten. Demnächst sollen die ersten drei neuen Fenster geliefert und fest installiert werden. Sie erhalten ein zusätzliches Schutzglas.

Das ist auch notwendig. Denn die Glasscheiben wurden im vergangenen Jahr mutwillig zerstört. Vandalen hatten  aus Richtung Spielplatz oder Marktstraße Steine gegen die Fenster geworfen. Handwerker verblendeten dann die leeren Fensterhöhlen zunächst provisorisch mit Holzplatten. 

Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Weil die Fenster ohnehin schon recht alt sind - sie wurden nach dem Krieg mit einfachen Mitteln hergestellt und eingesetzt - möchte die Kirchgemeinde nun schrittweise alle zwölf großen Fenster des Gotteshauses erneuern. Die Kostenschätzung liegt bei 140.000 Euro. Für die Restaurierung hat die Kirchgemeinde Unterstützung bei der Denkmalpflege beantragt. Auch die Landeskirche steuert einen Betrag bei. Einen Teil möchte die Gemeinde über Spendengelder aufbringen.      

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.