Merken

Kita-Anbau im April fertig

Schlechtes Wetter behinderte zuletzt die Dach-Arbeiten. Der Rückstand soll aber wieder aufgeholt werden.

Teilen
Folgen
© René Plaul

Oberlichtenau. Nach einem Baustopp werden die Arbeiten am Erweiterungsneubau für die Kindertagesstätte in Oberlichtenau wieder fortgesetzt. Wegen des schlechten Wetters habe es große Probleme gegeben, das Dach dicht zu bekommen.

Jetzt könne aber weitergebaut werden, heißt es aus der Pulsnitzer Stadtverwaltung. Die Rückstände sollen aufgearbeitet werden. Die Stadt hält am Fertigstellungsziel fest, das sei der April. Derzeit laufe der Innenausbau. Probleme bereitet nach wie vor die Kostenexplosion für Bauleistungen. Die Schätzungen liegen nach Angaben der Stadt mittlerweile bei 729 000 Euro. Nichtsdestotrotz werde der Anbau gebraucht und müsse zügig fertiggestellt werden, heißt es. Der Rohbau mit dem geschlossenen Dach sei jetzt so weit, dass der Innenausbau beginnen kann. Zuerst müssen jetzt schnellstens die Fenster und Türen eingebaut werden, damit der Bau geschlossen und beheizt werden kann.

Die „alte“ Kita platzte aus allen Nähten – selbst, nachdem die Hortkinder im Bürgerhaus gegenüber untergekommen waren. Im Anbau entstehen neue Räume für 23 Krippenkinder. (SZ/ha)