merken

Kläranlage noch immer nicht fertig

Im Herbst sollte ein Durchlass an der Anlage repariert werden. Doch es gab einen Lieferengpass.

© Symbolbild/dpa

Fördergersdorf. Seit Anfang Oktober laufen die Sanierungsarbeiten an einem Durchlass an der Kläranlage in Fördergersdorf. Beim Hochwasser 2013 wurde der Durchlass an der Kläranlage durch die Wassermassen beschädigt. Er konnte das ankommende Wasser nicht mehr aufnehmen. Das Wasser staute sich deshalb vor dem Durchlass auf. Weil die anliegende Straße und Brücke überspült wurden, drang Wasser in die Kläranlage ein. Zeitgleich kam es zu Unterspülungen am Brückenbauwerk. Eigentlich sollten diese Arbeiten bereits nach vier Wochen, also Ende Oktober, abgeschlossen sein.

Doch wie die Tharandter Stadtverwaltung nun mitteilt, hat es bis zum Anfang dieses Jahres gedauert, dass noch fehlende Betonelemente für den Durchlass an der Kläranlage beschafft werden konnten. „Mittlerweile wurden die Betonelemente an die Baufirma Brühl geliefert“, sagt Stadtsprecher Alexander Jäkel. „Da es sich bei diesen um eine Sonderanfertigung handelt, kam es trotz großzügiger Zeitplanung dennoch zu Lieferverzögerungen. Der Verbau erfolgt nun, sobald dies die Witterung zulässt“, so Jäkel. Die Kosten betragen rund 33 000 Euro. Die Sanierungsarbeiten werden vollständig aus Fördermitteln von Bund und Freistaat zum Hochwasserschutz finanziert. (SZ/wer)

ELBEPARK Dresden
Der ELBEPARK bietet mehr
Der ELBEPARK bietet mehr

180 Läden, 5.000 kostenlose Parkplätze und zahlreiche Freizeitangebote sorgen für stressfreies und vergnügtes Einkaufen im ELBEPARK. Jetzt Angebote entdecken.