merken

Freital

Kläranlage Wilsdruff wird umgebaut

Der Zweckverband sorgt vor. Die alten Becken werden zu Speichern umgerüstet. Derzeit sind die Arbeiten im Plan.

©  dpa/Symbolbild

Der Umbau der alten Wilsdruffer Kläranlage zu einer Speicheranlage liegt im Zeitplan. Der Abwasserzweckverband Wilde Sau geht davon aus, dass die Arbeiten wie geplant im November abgeschlossen werden können. Der erste Abschnitt mit dem Neubau eines Pumpwerkes und dem Umbau des ersten Beckens konnte bereits im Januar abgeschlossen werden, sagt Verbandschef Andreas Clausnitzer. Nun arbeite man am zweiten Abschnitt. Dazu werden die Becken zwei bis fünf umgebaut und bis zum Herbst mit einer Auftriebssicherung versehen.

Der Umbau der Anlage ist Teil einer Großinvestition des Abwasserzweckverbandes. Nach der Fertigstellung einer neuen Druckleitung pumpt er das Abwasser aus dem Verbandsgebiet nach Dresden-Kaditz. Der Bau dieser Leitung war wirtschaftlicher als die notwendige Erneuerung des Klärwerkes. Dessen Becken dienen nach dem Umbau als Reservebecken für Zeiten, in denen es überdurchschnittlich viel Abwasser gibt, wie zum Beispiel nach starken Regenfällen.

Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!