merken

Radeberg

Klares Votum zu Weihnachtsmarktstandort

Am Sonntag haben sich die Radeberger für ihren favorisierten Standort ausgesprochen.

Weihnachtsmarkt in Radeberg
Weihnachtsmarkt in Radeberg © Thorsten Eckert

Radeberg. Wo soll künftig der Weihnachtsmarkt in Radeberg stattfinden? Über diese Frage hatten die Einwohner von Radeberg zusätzlich zur Landtagswahl zu entscheiden. Jetzt haben die Mitarbeiter der Stadtverwaltung die Stimmen ausgezählt und das Ergebnis ist eindeutig. Nach Angaben von Stadtsprecher Jürgen Wähnert stimmten 4653 Radeberger für einen Verbleib des Marktes an der Stadtkirche. „2843 votierten für einen Umzug auf den Marktplatz“, sagt er. Insgesamt beteiligten sich 7802 Radeberger an der Umfrage. 306 abgegebene Umfragezettel konnten nicht berücksichtigt werden, da sie entweder nicht ausgefüllt waren. Einige waren mit „Egal“ oder ähnlichen Worten beschrieben.

Anzeige
Bereit zum Abheben?

Los geht's auf einen spannenden Flug in die Welt der Wertpapiere.

„Damit kann man von einem repräsentativen Ergebnis ausgehen“, sagt Oberbürgermeister Gerhard Lemm (SPD). „Damit haben wir eine klare Mehrheitsmeinung. Persönlich finde ich, dass die Radeberger weise entschieden haben. Ich freue mich auch, dass damit wohl die alljährliche Diskussion über diese Frage nunmehr durch große Bürgerbeteiligung geklärt ist. Der Weihnachtsmarkt bleibt damit da, wo er sich seit Jahren befindet.“ (SZ)