merken

Großenhain

Kleine Schäden nach Sturmtief Sabine

Die Auswirkungen des Orkans blieben im Großenhainer Land gering. Dennoch musste die Feuerwehr mehrmals ausrücken.

Am Cottbuser Bahnhof in Großenhain konnte dieser Güterzug nicht weiterfahren, vermutlich gab es eine Störung an der Oberleitung.
Am Cottbuser Bahnhof in Großenhain konnte dieser Güterzug nicht weiterfahren, vermutlich gab es eine Störung an der Oberleitung. © Kathrin Krüger-Mlaouhia

Großenhain. Der Sturm, der in der Nacht zu Montag auch durch Sachsen fegte, hat am Abzweig Nasseböhla gegen ein Uhr einen Baum auf die Fahrbahn stürzen lassen. Die Skauper Ortsfeuerwehr beseitigte den Schaden, er hatte kurzzeitig zur Sperrung der Bundesstraße geführt. Zwischen Görzig und Zabeltitz drohte ein nicht mehr aktiver Telefonmast umzustürzen. Hier rückte die Zabeltitzer Wehr aus, um den Holzmast umzulegen. 

Der Sturm führte offenbar auch zu Oberleitungsproblemen bei der Bahn. Ein Güterzug mit Kesselwagen kam gegen 9 Uhr hinterm Cottbuser Bahnhof zum Stehen und konnte nicht weiterfahren. Auch der Personenzug, der in dieser Zeit von Elsterwerda nach Dresden verkehren sollte, ist nicht abgefahren.    

Smarter Leben mit diesen Technik-Trends

Erfahren Sie als Erster von den neuesten Trends, Tipps und Produkten in der Technikwelt und lernen Sie Innovationen kennen, die Ihr Leben garantiert leichter machen.