merken

Kleines Wunder am Weißiger Weg

Eine Jugendgruppe aus Brandenburg machte am Donnerstagnachmittag Station an der Eisbahn am Weißen Hirsch. Plötzlich fehlte ein Jugendlicher.

© Robert Michael

Dresden. Es sollte ein amüsanter Ausflug werden, der sich dann allerdings in ein kleines Drama verwandelte: Am Donnerstagnachmittag besuchte eine Jugendgruppe aus Brandenburg zusammen mit ihren Betreuern die Eisbahn am Weißen Hirsch. Als die Begleiter offenbar einen Moment nicht aufpassten, machte sich ein 14-jähriger Junge aus der Gruppe selbstständig und rannte in den Wald der angrenzenden Dresdner Heide.

Anzeige
Nur noch ein paar Tage bis… 

„Ich habe gedacht, wir schenken uns nichts?“ Passende Geschenkideen gibt‘s bei DDV-Lokal.de!

Die Betreuer waren sofort in heller Aufregung, wussten sie doch um das Handicap ihres Schützlings: Wegen seiner geistigen Behinderung konnte er sich nur schwer Fremden gegenüber mitteilen und die hereinbrechende Dunkelheit gegen kurz nach halb fünf Uhr erschwerte zudem jede Orientierung.

Die Betreuer alarmierten die Polizei und die schickte neben mehreren Streifen auch gleich einen Hubschrauber in das Gebiet rund um die Stechgrundstraße. Stundenlang kreiste der Helikopter über dem Areal, die Dunkelheit nahm weiter zu, die Temperatur draußen sank langsam wieder unter den Gefrierpunkt und die Sorgen der Gruppe um ihr fehlendes Mitglied wuchs ins Unermessliche.

Doch gegen 20 Uhr kam der erlösende Anruf: Eine Familie in Bühlau am Weißiger Weg hatte den vermissten Teenager aufgenommen, als der am Abend vor ihrer Tür auftauchte und klingelte. Sie baten ihn ins Warme und verständigten ihrerseits die Polizei über den Besuch des späten Gastes, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Die Polizei wiederum verständigte sofort die wartenden Brandenburger, die in der Kälte sichtlich aufatmeten. Hatte ihr Abenteurer doch mindestens an die vier Kilometer in der Dunkelheit zurückgelegt und sich am Ende allein zu helfen gewusst. Nach dem kleinen Wunder vom Weißiger Weg konnte die Polizei getrost ihre Suche beenden und den Hubschrauber zurück in den Hangar schicken. (szo)