merken

Görlitz

Kleinkind setzt Küche in Brand

Glück im Umglück: Ein anderthalb Jahre altes Kind schaltete unbemerkt den Herd ein - Verletzte gibt es nicht. Der Polizeibericht vom Wochenende. 

Symbolfoto
Symbolfoto © dpa

Krauschwitz. Am Freitagmittag hat es in Krauschwitz in der Hammerstraße in einer Wohnung gebrannt. zu einem Wohnungsbrand. Der Verursacher des Feuers ist erst anderthalb Jahre alt: Der 18 Monate alte Sohn der Familie nutzte einen unbeobachteten Moment, um eine Herdplatte am Elektroherd in der Küche einzuschalten. Auf der Herdplatte stand eine Heißluftfritteuse aus Plastik. Sie schmolz teilweise und geriet, wie auch der nebenan stehende Kühlschrank, in Brand - so schildert die Polizei das geschehen. Der Familienvater konnte das Feuer selbstständig löschen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Neben den Beamten des Polizeireviers Weißwasser war die Feuerwehr Krauschwitz im Einsatz. 

Görlitz. Eine böse Überraschung erlebte der Nutzer eines Opel Vectra, als er am Freitagmittag mit dem Fahrzeug fahren wollte. Der 19 Jahre alte Opel mit dem amtlichen Kennzeichen GR-PT 950 war am Vorabend auf der Otto-Müller-Straße geparkt und dort von unbekannten Tätern entwendet worden. Der Diebstahlschaden beträgt laut Polizeiangaben rund 4.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

Görlitz. Der Eigentümer einer Garage auf der Radmeritzer Straße wunderte sich, als er diese bei seinem Eintreffen bereits geöffnet vorfand. In der Zeit von Dienstagnachmittag bis Sonnabendmorgen hatten unbekannte Täter das Tor aufgehebelt und einen Benzinrasenmäher, eine Motorsense und einen Satz Winterreifen der Marke Hankook im Gesamtwert von etwa 650 Euro entwendet, schildert die Polizei. Wie sich herausstellte, war noch in zwei weitere Garagen eingebrochen worden, aus diesen fehlte aber nichts. Der entstandene Sachschaden wird mit 150 Euro beziffert.

Weißwasser. Aufmerksame Bürger teilten am Sonnabendmorgen im Polizeirevier Weißwasser mit, dass sich ein junger Mann an einem Verkehrszeichen an der Mittelstraße zu schaffen machte. Die  Beamten machten den Mann dann in der Nähe ausfindig, er hatte ein Stopp-Schild samt Fundament herausgerissen. Weiterhin beschädigte er ein Straßennamensschild. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 300 Euro, teilt die Polizei mit. 

Mehr lokale Nachrichten: 

https://www.saechsische.de/goerlitz

https://www.saechsische.de/niesky