merken

Klicks für den Nachwuchs

Der Königsteiner Volleyballverein ist für den Verein des Jahres nominiert. Die Online-Abstimmung läuft.

© C. Illing

Von Katharina Klemm

Sächsische.de zum Hören!

Zu Hause, unterwegs, in der Pause – Sächsische.de kann man nicht nur lesen, sondern auch immer und überall hören. Hier befinden sich unsere Podcasts.

Königstein. Die Überraschung war groß, als die Mitglieder des Vereins Königsteiner Volleyballgemeinschaft erfuhren, dass sie für den Verein des Jahres 2017 der Ostsächsischen Sparkasse Dresden in der Kategorie Sport nominiert sind. „Bei so vielen Teilnehmern war die Wahrscheinlichkeit, dass unser Verein ausgewählt wird, schließlich ziemlich gering“, sagt auch der erste Vereinsvorsitzende Karsten Müller, der seit 2005 im Verein spielt.

Im Juni dieses Jahres wird der Volleyballverein 50 Jahre alt. Der Titel als Verein des Jahres würde das Festjahr noch gebührend krönen. Und auch die Vereinskasse aufbessern. Denn, je nachdem, welchen Platz die Volleyballer in ihrer Kategorie belegen, winken zwischen 1 000 und 3 000 Euro. Zusätzlich wird im Internet ein Publikumsliebling gewählt. Wer dort bis zum 4. März die meisten Klicks bekommt, erhält zusätzlich 2 000 Euro. Klar, dass der Verein da auch selbst aufgerufen hat, für sie abzustimmen.

Ganz egal, wie viel es letztendlich wird, das Geld würde laut Müller vollständig in den Spielbetrieb fließen. Vor allem die Jugend will der Verein fördern. Ihnen wolle man eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung bieten, die auch Spaß macht, sagt er. Und natürlich wolle man so die eigenen Reihen verstärken. „Dank wunderbarer Übungsleiter können wir gute Erfolge erzielen“, so der Vorsitzende. Er und seine älteren Sportkameraden seien sozusagen dabei, sich überflüssig zu machen.

Insgesamt spielen im Verein über 90 Mitglieder. Die ersten Nachwuchstalente bei Männern und Damen seien mittlerweile sogar in die jeweils ersten Mannschaften aufgerückt und verstärken dort die Teams. Noch nicht lange mit dabei sind die „Bambini“, wie Müller sie nennt. Sie treten in der Altersklasse U 12 an und starten dieses Jahr sogar bei den Bezirksmeisterschaften des Bezirks Dresden. Vielleicht spielen auch sie, wie Karsten Müller, einmal in den ersten Mannschaften des Vereins.

Hier geht es zur Abstimmung.