Anzeige

Neues vom Klinikum Oberlausitzer Bergland

Aus aktuellem Anlass möchte Sie das Klinikum Oberlausitzer Bergland (nach den Empfehlungen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) informieren.

Das Klinikum Oberlausitzer Bergland ist an Ihrer Seite und informiert Sie,
Das Klinikum Oberlausitzer Bergland ist an Ihrer Seite und informiert Sie, © Klinikum Oberlausitzer Bergland

Praktische Hygienetipps zur Gesundheitsvorsorge und zum Infektionsschutz

  • wenn Sie nach Hause kommen
  • vor und während der Zubereitung von Speisen vor den Mahlzeiten
  • nach dem Besuch der Toilette
  • nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen
  • vor und nach dem Kontakt mit Erkrankten
  • nach dem Kontakt mit Tieren

Hände aus dem Gesicht fernhalten
Vermeiden Sie es, mit ungewaschenen Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.

  • Hände unter fließendes Wasser halten
  • Hände von allen Seiten mit Seife einreiben, dabei 20 bis 30 Sekunden Zeit lassen
  • Hände unter fließendem Wasser abwaschen mit einem sauberen Tuch trocknen

Im Krankheitsfall Abstand halten
Kurieren Sie sich zu Hause aus. Verzichten Sie auf enge Körperkontakte. Bei hohem Ansteckungsrisiko für andere kann es sinnvoll sein, sich in einem separaten Raum aufzuhalten oder eine getrennte Toilette zu benutzen.
Verwenden Sie niemals persönliche Gegenstände, wie Handtücher oder Trinkgläser, gemeinsam.

Richtig husten und niesen
Husten und niesen Sie am besten in ein Taschentuch oder halten die Armbeuge vor Mund und Nase. Halten Sie dabei Abstand von anderen Personen und drehen sich weg.

Wunden schützen
Decken Sie Verletzungen und Wunden mit einem Pflaster oder Verband ab.

Auf ein sauberes Zuhause achten
Reinigen Sie insbesondere Bad und Küche regelmäßig mit üblichen Haushaltsreinigern.
Lassen Sie Putzlappen nach Gebrauch gut trocknen und wechseln sie diese häufig aus.

Geschirr und Wäsche heiß waschen
Reinigen Sie Küchenutensilien mit warmem Wasser und Spülmittel oder in der Maschine bei mindestens 60° C.
Waschen Sie Spüllappen und Putztücher sowie Handtücher, Bettwäsche und Unterwäsche ebenfalls immer bei mindestens 60° C.

Lebensmittel hygienisch behandeln
Bewahren Sie empfindliche Nahrungsmittel stets gut gekühlt auf. Vermeiden Sie den Kontakt von rohen Tierprodukten mit roh verzehrten Lebensmitteln.
Erhitzen Sie Fleisch auf mindestens 70° C.
Waschen Sie rohes Gemüse und Obst vor dem Verzehr gründlich ab.

Regelmäßig lüften
Lüften Sie geschlossene Räume mehrmals täglich für einige Minuten mit weit geöffneten Fenstern.

Wir suchen Unterstützung!

Während der Corona-Pandemie sucht das Klinikum Oberlausitzer Bergland Unterstützung. Alle Medizinstudierende, Praktikanten, ehemalige Pflegekräfte und Ärzte sind nun gefragt:

Möchten Sie das Klinikum in dieser Zeit verstärken? 

Nutzen Sie die Zeit für praktische Einblicke an den drei Krankenhausstandorten im Landkreis Görlitz und kommen Sie als Famulanten, Praktikanten oder Fachkräfte in Medizin und Pflege.

Kontaktieren Sie bitte:

Herr Dipl.-Kaufmann [FH] Steffen Hempel
E-Mail: [email protected]
Telefon: 03583 88-4041

Die drei Krankenhausstandorten im Landkreis Görlitz: Ebersbach-Neugersdorf, Zittau und Weißwasser.
Die drei Krankenhausstandorten im Landkreis Görlitz: Ebersbach-Neugersdorf, Zittau und Weißwasser. © Klinikum Oberlausitzer Bergland

Zum Schutz der Patienten und Mitarbeiter

Ab sofort sind alle nicht dringend erforderlichen Aufnahmen, Operationen, Eingriffe und Untersuchungen auf unbestimmte Zeit verschoben, wenn das medizinisch vertretbar ist. Unser Personal richtet sich darauf ein, Kapazitäten zu bündeln und die Ressourcen zur Verfügung zu halten. Wir werden in allen unseren Krankenhäusern für die Versorgungssicherheit bereitstehen. Wir haben dazu an allen Standorten notwendige Schutzausrüstungen, Räumlichkeiten, Ausstattung und Einrichtung zur Verfügung. Wir möchten für den Fall einer Behandlung von Corona-infi zierten Patienten, aber auch für schwere und schwersterkrankte Patienten sowie Notfälle alle Möglichkeiten der Behandlung freihalten, und bitten Sie für diese wichtigen Maßnahmen um Ihr ausdrückliches Verständnis.

Der Schutz der aufgenommenen Patienten und ihre gute und vollständige, in Ruhe und ohne wesentliche Störungen verlaufende Heilung und Genesung sind uns äußerst wichtig. Wir möchten ein Infektionsrisiko so gering wie möglich halten. Deshalb haben wir uns verständigt, nur noch in äußerst dringenden Fällen Besuche zuzulassen - hier bitte immer nach Anmeldung beim Personal der jeweiligen Station.

Konsultieren Sie bitte für etwaige Rückfragen unsere Kommunikations-, Presse- und Marketingbteilung:

Dr. Jana-Cordelia Petzold
E-Mail: [email protected]
Telefon: 03583 88-4002

Absage Vortragsveranstaltungen

Aus aktuellem Anlass müssen leider bis auf Weiteres alle unsere Veranstaltungen absagt werden. 

Das Team des Klinikums Oberlausitzer Bergland bitten Sie außerdem, aktuell auf alle Besuche in den Krankenhäusern zu verzichten. In nicht vermeidbaren Fällen wenden Sie sich bitte an das Personal, und halten Sie bitte die erforderlichen Hygienevorschriften strikt ein.

Wichtige Informationen auf unserer Startseite:

www.k-ob.de