Bautzen
Merken

Klostergarten öffnet

In Panschwitz-Kuckau können sich Besucher jetzt wieder über 500 Pflanzenarten ansehen - anfangs sogar kostenlos .

 1 Min.
Teilen
Folgen
Der Garten am Kloster in Panschwitz-Kuckau ist ab Sonntag wieder geöffnet.
Der Garten am Kloster in Panschwitz-Kuckau ist ab Sonntag wieder geöffnet. © SZ-Archiv

Panschwitz-Kuckau. Der Klostergarten des Ernährungs- und Kräuterzentrums im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau öffnet jetzt nach der Winterpause. Ab Sonntag kann die etwa 6.000 Quadratmeter große Anlage mit über 500 Pflanzenarten und -sorten wieder besucht werden.

In acht verschiedenen Gartenbereichen finden Interessenten viele kreative Anregungen zur Gartengestaltung. Auf Informationstafeln an den Beeten gibt es Wissenswertes zur Verwendung von Kräutern sowie Heilpflanzen in Küche und Hausapotheke zu erfahren.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

In der Woche vom 11. bis 15. Mai wird kein Eintritt für Besucher erhoben. Ab dem 17. Mai gelten dann wieder die üblichen Preise von drei Euro für Erwachsene und einem Euro für Kinder. 

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr
Sonn- und Feiertags von 13 bis 17 Uhr

www.ekz-marienstern.de

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Bautzen