merken

Dippoldiswalde

Koch tauscht Arbeit mit Pfleger

Das Raupennest wagt ein Experiment. Profitieren sollen davon die Mitarbeiter – und schließlich auch die Patienten.

Die Mitarbeiter der Küche im Raupennest werden sicher mal in der Pflege oder der Physiotherapie reinschnuppern. Das hilf, gegenseitig Verständnis aufzubauen. © Archivfoto: Frank Baldauf

Bäumchen wechsle dich, heißt es ab sofort im Altenberger Raupennest. Hier spielen aber nicht Kinder und wechseln auf Kommando ihre Plätze, sondern Mitarbeiter können untereinander für zwei Stunden den Arbeitsplatz tauschen. Der Arzt zieht mal für kurze Zeit seinen weißen Kittel aus und bindet sich die Schürze in der Küche um, der Koch schaut im Pflegebereich vorbei und packt dort mit an, nennt Klinik-Leiterin Anke Gundel Beispiele.

Patienten und Gäste der Johannesbad Fachklinik mit dem dazugehörigen Gesundheitszentrum müssen sich aber keine Sorgen machen, versichert die Chefin. Zum Glück hat der größte Arbeitgeber im oberen Osterzgebirge mit rund 200 Beschäftigten noch keinen Personalnotstand. Dennoch macht sich auch hier der allgemeine Fachkräftemangel bemerkbar. Wird doch mal eine Stelle frei, dauert es nach Einschätzung von Anke Gundel länger, diesen Arbeitsplatz wieder zu besetzen. Deshalb tut das Raupennest viel dafür, ein attraktiver Arbeitgeber zu sein, um leichter neue Mitarbeiter zu finden und die Stammbelegschaft zu halten.

Augusto

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends hier bei uns zusammengefasst.

So gibt es zum Beispiel Sportfeste und Gesundheitsangebote. Nun wurde mit einem externen Berater die Arbeitssituation analysiert. Einer der Hauptpunkte, die Mitarbeiter angesprochen haben, war die Wertschätzung der Arbeit untereinander, erläutert Frau Gundel. Daraus entstand das Projekt Plätzetausch, bei dem die Kollegen mal für zwei Stunden die Arbeit des anderen besser kennenlernen können. Etwa 60 Prozent der Mitarbeiter wollen die Möglichkeit nutzen. Das kann das Miteinander fördern, hofft Frau Gundel. Und motivierte Mitarbeiter sind auch leistungsfähige.

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/dippoldiswalde vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.