Pirna
Merken

Festung Königstein lockt im Sommer mit Rockstars

Wegen der Corona-Pandemie konnten in den letzten zwei Jahren keine Open-Air-Konzerte stattfinden. Dieses Jahr geht es wieder los - rockiger denn je.

Von Katarina Gust
 2 Min.
Teilen
Folgen
Letztes Jahr noch in der Jungen Garde in Dresden, dieses Jahr auf der Festung Königstein: Rea Garvey.
Letztes Jahr noch in der Jungen Garde in Dresden, dieses Jahr auf der Festung Königstein: Rea Garvey. © www.loesel-photographie.de

Wer bei der Festung Königstein an ein verstaubtes Museum und langweilige Ausstellungen denkt, liegt falsch. Das Felsplateau, das rund 250 Meter über der Elbe thront, verwandelt sich im Sommer traditionell in eine Freiluftbühne. Seit 20 Jahren finden in den Kasematten Konzerte statt.

Wegen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Einschränkungen musste die Reihe "Festung Königstein Open Air" 2020 und 2021 zwar eine Zwangspause einlegen. Dieses Jahr will die Festung aber wieder rocken - mehr denn je.

Anzeige
So wird Ihr Urlaub in Deutschland perfekt
So wird Ihr Urlaub in Deutschland perfekt

Der Sommerurlaub steht bevor und Sie haben noch nichts konkretes geplant? Diese Unterkünfte und Tipps machen Ihren Urlaub garantiert perfekt!

Neun Konzerte im Juli und August

Insgesamt neun Konzerte sind an Wochenenden im Juli und August geplant. Den Auftakt macht die schwedische Rock- und Pop-Band "Mando Diao" am 8. Juli, die als Vorband "Northern Lite" auf den Königstein geladen hat. Nur einen Tag später, am 9. Juli, wird der irische Sänger und Gitarrist Rea Garvey, einst Frontmann der inzwischen aufgelösten Band "Reamonn", auftreten.

Rockig geht es am 15. Juli mit "Forced to Mode" weiter - einer Cover-Band aus Berlin, die ihren Vorbildern "Depeche Mode" möglichst nah kommen will. Dieses Konzert war ursprünglich im Juli 2020 geplant, musste wegen Corona jedoch verschoben werden.

Nachgeholt wird am 16. Juli das damals ebenfalls verschobene Konzert von "Project Pitchfork". Die Band aus Hamburg zählt heute zu den bekanntesten Vertretern im Bereich Electro-Wave. Nicht nur deshalb ist das Konzert bereits ausverkauft.

Für die Band "Unantastbar", die am 23. Juli auf der Festung auftritt, gibt es dagegen noch Karten. Gleiches gilt für "Solitary Experiments & Battl Scream", die am 29. Juli auf der Bühne stehen. Am 30. Juli folgt dann die eine deutsche Rock-Band "Kärbholz", die in ihre Musik Elemente aus Rock, Punk, Indie sowie Rock-’n’-Roll kombinieren. Zum Abschluss folgt am 5. und 6. August ein Doppel-Konzert von "Schiller".

Tickets gibt es im Vorverkauf. Manche Karten sind mit einem Busshuttle kombiniert, der am Konzertabend vom Dresdner Hauptbahnhof zur Festung und wieder zurück pendelt.

Mehr zum Thema Pirna