merken
Pirna

Festung macht Schule

Am Montag können sich Lehrer auf dem Königstein über neue Programme für Schulklassen informieren. Denn das Konzept wurde umgekrempelt.

Museumspädagogin Maria Pretzschner (Bildmitte) hat für Schulklassen neue Bildungsprogramme entwickelt.
Museumspädagogin Maria Pretzschner (Bildmitte) hat für Schulklassen neue Bildungsprogramme entwickelt. © Festung Königstein gGmbH

Zum Start des neuen Schuljahres hat die Festung Königstein ihr museumspädagogisches Programm überarbeitet. Wie das aussieht, das können sich Lehrer am Montag, dem 21. September, bei einem Informationstag vor Ort ansehen. Neu ist, dass ab diesem Schuljahr die Angebote mit den Lehrplänen aller Klassenstufen von Grund- und Oberschulen, Gymnasien und Förderschulen kompatibel sind. 

„Das neue Konzept bietet Schulen mehr Themen und mehr Gestaltungsfreiheit“, sagt Maria Pretzschner,  Museumspädagogin und Leiterin der Schülerprogramme. Unter anderem werden Workshops, Projekttage, längerfristige Projektarbeiten sowie altersgerechte Führungen und Diskussionsrunden angeboten. Alles knüpft inhaltlich an den Lehrplan an. Auch Themen wie politische Bildung, Medienbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie Fragen des gesellschaftlichen Zusammenlebens, der Wirtschaft und der Umwelt spielen dabei eine Rolle.

Anzeige
Dresdner Biotechnologen lesen das Virus
Dresdner Biotechnologen lesen das Virus

Es sind ellenlange Reihen aus den Buchstaben A, G, C und T. Den CRTD-Forschern verraten sie Wichtiges, um SARS-CoV-2 zu verstehen.

„Kaum ein außerschulischer Lernort bietet so viele Anknüpfungspunkte für den Unterricht wie die Festung Königstein“, sagt Maria Pretzschner. Die Geografie des Ortes, seine Geschichte, Architektur und technische Ausstattung würden unzählige Möglichkeiten bieten, Lerninhalte zu vermitteln.

Nicht nur Geschichtsunterricht lässt sich bei einem Besuch auf dem Königstein vertiefen. Auch für die Fächer Kunst und Geografie, Sachunterricht, Deutsch, Ethik, Religion, Gemeinschaftskunde, Musik, Biologie, Chemie, Mathematik, Physik, Philosophie und sogar für Tschechisch und Sport gäbe es Anknüpfungspunkte.

Anmeldungen für den Lehrertag sind unter 035021 64816 oder per E-Mail an [email protected] möglich. Der Infotag dauert von 15 bis 18 Uhr. Die Teilnahme daran ist kostenfrei.

Mehr zum Thema Pirna