SZ + Pirna
Merken

Königsteins Ratschef: "Wir müssen sachlich bleiben"

Der Ton in Politik und Gesellschaft ist rauer geworden, das spürt auch Bürgermeister Tobias Kummer. Wie er seine Arbeit bewertet und was 2022 ansteht.

Von Katarina Gust
 6 Min.
Teilen
Folgen
Im Sommer endet die erste Amtszeit von Tobias Kummer: Was Königsteins Bürgermeister politisch plant.
Im Sommer endet die erste Amtszeit von Tobias Kummer: Was Königsteins Bürgermeister politisch plant. © Karl-Ludwig Oberthür

Es sind millionenschwere Projekte, die Königstein in den letzten sieben Jahren angeschoben hat: ein zweites Gewerbegebiet in Leupoldishain, das Programm zur Belebung der Innenstadt oder der Sportplatz in Pfaffendorf. Es sind ambitionierte Pläne, die sich Bürgermeister Tobias Kummer (CDU) in seiner ersten Amtszeit auf den Tisch gezogen hat. Was bereits geschafft ist, was noch nicht und ob Kummer im Juni erneut zur Bürgermeisterwahl antreten wird, sagt er im Gespräch mit Sächsische.de.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna