SZ + Pirna
Merken

Königstein: Fische bremsen Bau an der Bielamauer aus

Die Stützmauer an der Promenade gilt als einsturzgefährdet. Die Festungsstadt will deshalb schnell handeln, kann es aber nicht.

Von Katarina Gust
 2 Min.
Teilen
Folgen
Die einsturzgefährdete Mauer an der Bielapromenade in Königstein kann erst später saniert werden, als geplant.
Die einsturzgefährdete Mauer an der Bielapromenade in Königstein kann erst später saniert werden, als geplant. © Steffen Unger

Die Stadt Königstein hat ein tierisches Problem. Die Kommune wollte in diesem Frühjahr die Stützmauer entlang der Bielapromenade in der Innenstadt sanieren. Bei einer Begutachtung im vergangenen Jahr hatten Fachleute festgestellt, dass sich Risse in dem Gemäuer vergrößert hatten. Es bestehe deshalb eine akute Einsturzgefahr.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna