merken
Pirna

Königsteiner Kino wagt den Neustart

Wegen der Corona-Pandemie fielen öffentliche Filmvorführungen über Monate aus. Jetzt flimmert es in der Festungsstadt wieder - allerdings auf Abstand.

Simone Leonhardi bereitet das Königsteiner Kino auf den Neustart nach der Corona-Zwangspause vor.
Simone Leonhardi bereitet das Königsteiner Kino auf den Neustart nach der Corona-Zwangspause vor. © Steffen Unger

Das Königsteiner Kino macht sich startklar. An diesem Sonnabend, 26. Juni, soll es im Saal an der Goethestraße wieder flimmern. "Wir können endlich öffentliche Filmabende veranstalten", sagt Simone Leonhardi, Vorsitzende des Vereins Königsteiner Lichtspiele, der das Kino betreibt.

Wegen der Corona-Situation und der damit einhergehenden Beschränkungen waren öffentliche Vorführungen über Monate untersagt. Die neuen Lockerungen sind nun auch hier angekommen. "Wir haben dennoch ein strenges Hygienekonzept", sagt Leonhardi. 80 Personen, die normalerweise im Saal Platz finden würden, werden es derzeit nicht sein.

Anzeige
Volles Programm beim Palais Sommer
Volles Programm beim Palais Sommer

Dresdens beliebtes eintrittsfreies Festival für Kunst, Kultur und Bildung geht weiter und hat wieder viele Veranstaltungen in der ersten Augustwoche im Gepäck.

Der Verein rechnet damit, dass zwischen 40 und 50 Zuschauer dabei sein dürfen. Das hänge davon ab, ob viele Einzelgäste ins Kino kommen oder ob es sich um größere Haushalte handelt. Eine Voranmeldung sei nicht notwendig. Auch ein Test werde nicht verlangt. Die Besucher müssten lediglich ihre Kontaktdaten hinterlassen, um diese im Infektionsfall zurückverfolgen zu können.

"Wir freuen uns schon sehr auf die Wiedereröffnung", sagt Simone Leonhardi. Gezeigt wird um 19 Uhr die britische Komödie "Der Engländer, der auf einen Hügel stieg und von einem Berg herunter kam", unter anderem mit Schauspieler Hugh Grant. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Mehr zum Thema Pirna