merken
PLUS Pirna

Königstein mixt Kultur mit Biergarten

An den Elbwiesen öffnet am Mittwoch eine Chill-Out-Lounge, die auch Unterhaltung bietet. Diese Mischung hat einen speziellen Grund.

Essen und Feiern direkt an der Elbwiese: In Königstein ist das jetzt möglich.
Essen und Feiern direkt an der Elbwiese: In Königstein ist das jetzt möglich. © Foto: privat

Die Gastroszene in Königstein bekommt Zuwachs. An der Elbpromenade, dem Elberadweg zwischen dem Fähranleger und Kanu Aktiv Tours, wird am Mittwoch das sogenannte "Deck 16" offiziell eröffnet. Hinter dem Namen verbirgt sich eine Kultur- und Kulinarik-Lounge, die die Festungsstadt in der touristischen Hauptsaison aufwerten soll.

Die Idee dazu hatte Unternehmer, Hotelier und Gastronom Sven-Erik Hitzer, der unter anderem die Restauration auf dem Königstein betreibt. Er will an der Elbe einen neuen Ort zum Verweilen für Einheimische und Ausflügler schaffen.

Anzeige
Nicht verpassen: Die Viterma Hausmesse für Ihr neues Wohlfühlbad
Nicht verpassen: Die Viterma Hausmesse für Ihr neues Wohlfühlbad

Vom 24. - 25. September, von jeweils 9 - 17 Uhr, findet die Viterma- Hausmesse statt. Neben der Veranstaltung vor Ort können sich Interessierte auch online zuschalten.

Dafür wurde auf der Wiese nahe dem Volleyballplatz eine überdachte Holzterrasse mit Lounge-Möbeln aufgebaut. In einer angeschlossenen Küche wird für die Gäste gekocht - täglich ab 11 Uhr. Abends folgt dann täglich ein wechselndes Unterhaltungsprogramm mit Livemusik, DJs und auch Filmen. In den letzten Tagen lief bereits ein Probebetrieb.

Bühne für Künstler nach dem Lockdown

Sven-Erik Hitzer will mit der Mischung aus Kultur und Kulinarik Künstlern eine Bühne geben, die nach der harten Lockdown-Zeit endlich wieder auftreten können. Ein Konzept, das sich überregional herumgesprochen hat. Denn zur Eröffnung wird auch Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch (CDU) erwartet. „Deck 16 ist eine Bereicherung für das touristische Erleben der Sächsischen Schweiz, insbesondere auch in der Kombination mit dem angebotenen Kunst- und Kulturprogramm", sagt sie vorab. Der neue Kulturort sei nicht nur für die Menschen vor Ort ein attraktives Angebot für die eigene Kultur- und Freizeitgestaltung, sondern auch ein neuer touristischer Anziehungspunkt für Gäste aus nah und fern.

Neben Barbara Klepsch werden Königsteins Bürgermeister Tobias Kummer (CDU) sowie Tino Richter, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz, zur Eröffnung am Mittwoch erwartet. Ein weiterer Gast ist Schlager-Newcomerin Cammi Salzano, die von ihrer Zeit während des Corona-Lockdowns berichten und ihre neue Single „Mein Herz zerbricht“ vorstellen wird.

Hitzer hat das Grundstück an der Elbpromenade von der Stadt Königstein gepachtet. Vorerst zeitlich begrenzt. Wenn das Konzept ankommt, kann der Vertrag verlängert werden. Zwischen Ostern und Oktober soll der Kulturgarten geöffnet sein. Auch an den Hochwasserschutz ist gedacht. Für den Fall, dass die Elbe über die Ufer tritt, kann die Terrasse innerhalb von zwei Tagen abgebaut werden.

Mehr zum Thema Pirna