SZ + Pirna
Merken

Was lief schief bei der Abschiebung der Königsteiner Familie?

Die fünf Tschetschenen sollten nach Moskau gebracht werden. Doch der Flug war überbucht. Nun wird über Ursachen und Folgen diskutiert.

Von Heike Sabel
 4 Min.
Teilen
Folgen
Auf dem Reißigerplatz in Königstein wurde die fünfköpfige tschetschenische Familie wieder abgesetzt, nachdem ihre Abschiebung scheiterte.
Auf dem Reißigerplatz in Königstein wurde die fünfköpfige tschetschenische Familie wieder abgesetzt, nachdem ihre Abschiebung scheiterte. © Symbolfoto: Daniel Förster
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!