Pirna
Merken

Wanderweg in Leupoldishain gesperrt

Wegen Holzeinschlag und dem Einsatz eines Seilkranes bleibt die Hirschstange bis zum Wochenende gesperrt. Es gibt aber eine Umleitung.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Bei Leupoldishain ist ein Wanderweg wegen Baumfällarbeiten bis zum Wochenende gesperrt.
Bei Leupoldishain ist ein Wanderweg wegen Baumfällarbeiten bis zum Wochenende gesperrt. © Symbolfoto: Jörg Stock

Die Hirschstange in Leupoldishain in Richtung Bielatal ist auf der Südseite (S171) bis zum 16. Juli für alle Waldbesucher gesperrt, teilt der Sachsenforst mit.

Grund ist der Holzeinschlag mit dem Seilkran, der auf dem Weg steht und das Holz auf dem Weg ablegt.

Als Ausweichroute können der Patronenweg oder der Forststeig genutzt werden.

Anzeige Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien
Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien
Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien

ZVON - Wir bewegen die Region Mit dem Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON) durch Ostsachsen, die Oberlausitz und das Dreiländereck.


Die Waldbesucher werden um Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme gebeten. Bereiche, in denen Holzeinschlagsarbeiten stattfinden, werden abschnittsweise und kurzfristig gesperrt und dürfen insbesondere aus Sicherheitsgründen nicht betreten werden, so der Sachsenforst. Es besteht Lebensgefahr.

Waldwege dienen als Zufahrt für Arbeiter, Maschinen, Holztransporte oder auch Rettungskräfte. Beschädigungen an Wanderwegen werden nach Abschluss der Arbeiten wieder beseitigt, heißt es weiter.

Darüber hinaus gilt: Das Betreten des Waldes erfolgt generell auf eigene Gefahr. Es finden regelmäßig Forstarbeiten im Wald statt. Absperrungen und Hinweise sind deshalb einzuhalten, da besonders bei Waldpflegearbeiten Kronenteile und splitternde Äste herabfallen können. Der Sachsenforst übernehme für derartige Schäden keine Haftung. (SZ)