SZ + Pirna
Merken

Tschetschenische Familie in Königstein: "Wir leben ständig in Angst"

Eine Familie flüchtet aus Tschetschenien und findet Zuflucht in Königstein. Kinder und Eltern fürchten sich vor einer erneuten Abschiebung.

Von Mareike Huisinga
 5 Min.
Teilen
Folgen
Ein aus Tschetschenien geflohenes Paar spricht im Begegnungszentrum in Pirna mit Flüchtlingshelferin Anja Oehm (l.) und SZ-Mitarbeiterin Mareike Huisinga (r.). Das Ehepaar möchte anonym bleiben.
Ein aus Tschetschenien geflohenes Paar spricht im Begegnungszentrum in Pirna mit Flüchtlingshelferin Anja Oehm (l.) und SZ-Mitarbeiterin Mareike Huisinga (r.). Das Ehepaar möchte anonym bleiben. © Norbert Millauer

Trotz der Hitze trägt Natalja Semjontin ein Kopftuch. Sie ist Muslima. Gemeinsam mit ihrem Mann Marek sitzt sie an diesem Montagmorgen in dem Internationalen Begegnungszentrum in Pirna. Leicht fällt es den Ehegatten nicht, über ihr Schicksal zu sprechen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna