SZ + Pirna
Merken

Wo Königstein Bauland schaffen will

In Leupoldishain sollen 19 Eigenheimstandorte entstehen. Die Nachfrage danach ist groß - auch wegen des geplanten neuen Gewerbegebietes.

Von Katarina Gust
 3 Min.
Teilen
Folgen
Königsteins Bürgermeister Tobias Kummer (CDU, re.) und Toralf Hacker vom Bauamt stehen vor dem neuen Eigenheimstandort in Leupoldishain.
Königsteins Bürgermeister Tobias Kummer (CDU, re.) und Toralf Hacker vom Bauamt stehen vor dem neuen Eigenheimstandort in Leupoldishain. © Steffen Unger

Wer in Königstein ein Eigenheim bauen will, hatte bislang schlechte Karten. Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung mussten potenziellen Häuslebauern meistens eine Absage erteilen. Denn in der Festungsstadt sind freie Bauparzellen Mangelware. Während es auf privaten Grundstücken manchmal noch bebaubare Lücken gibt, hat die Stadt Königstein selbst keine geeigneten Flächen mehr. Das soll sich ändern.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna