merken

Komödie auf der Bühne

Die Posse „Pension Schöller“ wird am Sonnabend um 19.30 Uhr im Theater aufgeführt. Erzählt wird die Geschichte von Alfred Klapproth und dessen Vater Philipp. Philipp bekommt einen Ausflug in ein vermeintliches Nervenheilsanatorium geschenkt, was in Wirklichkeit aber die Pension Schöller ist.

Die Posse „Pension Schöller“ wird am Sonnabend um 19.30 Uhr im Theater aufgeführt. Erzählt wird die Geschichte von Alfred Klapproth und dessen Vater Philipp. Philipp bekommt einen Ausflug in ein vermeintliches Nervenheilsanatorium geschenkt, was in Wirklichkeit aber die Pension Schöller ist. Was wahnsinnig erscheint, ist eigentlich normal. Da stellt sich die Frage: Was ist eigentlich „verrückt“?Foto: Theater/Jörg Metzner

Anzeige
Entdecken Sie die neue Tourismusbeilage

Das Elbland vereint die Region um Dresden, Meißen bis hin nach Torgau. Genießer von Kultur, Genuss und Natur kommen hier besonders auf ihre Kosten.