merken

Riesa

Konkrete Hinweise nach Brandstiftung

Mit einem Phantombild sucht die Kripo nach dem Täter von Pochra. Gleich mehrere Personen sind ins Visier geraten.

Kurz vor dem Brandausbruch in Pochra hatte eine Zeugin einen unbekannten Mann (siehe Phantombild) beobachtet. Seit vier Wochen sucht die Polizei nach ihm.
Kurz vor dem Brandausbruch in Pochra hatte eine Zeugin einen unbekannten Mann (siehe Phantombild) beobachtet. Seit vier Wochen sucht die Polizei nach ihm. © Polizeidirektion Dresden

Riesa. 1,85 Meter groß, dunkelhaarig, kräftig, ausgestattet mit Hornbrille und Damenfahrrad: So wird der etwa 17 bis 19 Jahre alte mutmaßliche Brandstifter von Pochra beschrieben. 

Seit vier Wochen sucht die Polizei mit einem Phantombild nach dem Täter, der im Juli den Großbrand im Riesaer Ortsteil Pochra verursacht haben soll. Ein Getreidefeld und mehrere Gärten waren damals betroffen. Anwohner mussten ihre Häuser verlassen, weil nicht klar war, ob die zahlreichen Feuerwehrleute den Brand rechtzeitig zum Stehen bekommen würden.

Mittlerweile sind dazu mehrere Hinweise eingegangen, teilt die Polizei auf SZ-Anfrage mit. „Darunter befinden sich auch konkrete Personen. Diese werden derzeit von unseren Ermittlern überprüft“, so ein Polizeisprecher. Befindet sich darunter auch der Tatverdächtige? Das lasse sich noch nicht sagen.