merken
Weißwasser

Kraftwerker spenden für Tierpark

Elektriker Steffen Simon startete eine private Sammelaktion – mit stolzem Ergebnis. Dabei war das gar nicht so einfach.

Den symbolischen Scheck übergab Kraftwerksmitarbeiter Steffen Simon (re.) jetzt an den Tierparkleiter Gert Emmrich.
Den symbolischen Scheck übergab Kraftwerksmitarbeiter Steffen Simon (re.) jetzt an den Tierparkleiter Gert Emmrich. © Steffen Bistrosch

Weißwasser. Steffen Simon, der seit 1984 als Elektriker im Schichtbetrieb im Kraftwerk Boxberg arbeitet, übergab jetzt an den Tierpark Weißwasser einen symbolischen Scheck in Höhe von 850 Euro. In einer privaten und von ihm initiierten Spendenaktion, bei der Simon an viele Türen seines Arbeitgebers gepocht hatte, war diese stolze Summe zusammengekommen. 

Die Idee, helfen zu wollen, entstand bei dem Weißwasseraner nach Verkünden der offiziellen Corona-Beschränkungen. Im Kraftwerk Boxberg lief zumindest der Schichtbetrieb weitgehend regulär, der Strom musste ja weiter aus der Steckdose fließen. In Bereichen des öffentlichen Lebens, die zwingend auf Besucherverkehr angewiesen sind, ging dagegen gar nichts mehr. Simons Elternhaus steht am Qualisch unweit des Tierparks. So schloss sich gedanklich der Kreis.

City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Die Aktion im Kraftwerk war nicht ganz einfach. Die Belegschaft wurde auf das unbedingt erforderliche Minimum begrenzt, viele Kollegen befanden sich im Homeoffice, waren somit nicht persönlich erreichbar. Das Vermeiden von unnötigen Kontakten galt auch im Kraftwerk. Mit E-Mails und Telefonaten wurden dann doch etliche erreicht, die bei Steffen Simon ihre Spende abgaben und das Anliegen unterstützten.

Mehr Nachrichten aus Weißwasser und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Weißwasser