merken

Kranke greifen häufiger zur Selbstmedikation mit CBD Öl

Tausende von Deutschen greifen zur Selbstmedikation,

© Bildautor: Arcadia11

um mit CBD Öl alles von Arthritis bis zu Multipler Sklerose, Psoriasis, Alzheimer, psychische Erkrankungen und sogar Krebs zu behandeln.

Erfahrungen hierüber verbreiten sich sehr schnell über Social Media.

In den letzten Jahren hat das Interesse an Cannabis für medizinische Zwecke weltweit stark zugenommen. Immer mehr Menschen werden vertraut mit der Hanf Pflanze und ihre gesundheitsfördernden Eigenschaften, und teilen ihre Erfahrungen auf den neuen Social Networks. Die positiven Geschichten werden täglich geteilt und das etablierte Gesundheitssystem kann mit der Nachfrage von Cannabis für medizinische Zwecke nicht mithalten. Viele entscheiden sich dazu, sich auf die Erfahrungen anderer zu verlassen, und beginnen die Behandlung mit Cannabisöl auf eigene Faust. Besonders beliebt ist der nicht-rauscherzeugende Stoff CBD (Cannabidiol), das vielleicht eine Vielzahl von Krankheiten und Ungleichgewichten im Körper von Menschen und Tieren zu verhindern scheint.

Das Gesundheitswesen hinkt hinterher

Es wird laufend in die Verwendung von CBD Öl als Medizin geforscht und die Ergebnisse sind viel versprechend, aber es sind nur wenige Patientgruppen, die ein Rezept für CBD Präparate ausgestellt bekommen. Eine stetig wachsende Anzahl der Deutschen sucht deshalb selbst Informationen im Internet, und verwendet CBD Öl als Alternative zur konventionellen Medizin.

Was ist CBD Öl?

CBD Öl in seiner reinen Form, auch als Hanf-Extrakt bekannt, ist ein Extrakt aus der Cannabispflanze, das eine hohe Konzentration der aktiven chemischen Substanz Cannabidiol enthält (umgangssprachlich CBD). Im Fachjargon werden die Wirkstoffe von Cannabis als Cannabinoide bezeichnet. Es gibt verschiedene Methoden, um das CBD Extrakt zu gewinnen, aber die schonendste Extraktionsmethode ist wahrscheinlich eine langsame Extraktion bei niedriger Temperatur in beispielsweise Kokosöl oder ein anderes Pflanzenöl.

Wie wirkt CBD Öl?

Auf der Website Greendom.de, findet man einige Informationen zu den erwähnten Cannabinoiden und ihre Auswirkungen auf das Endocannabinoidsystem (ECS), beispielsweise dass es ein physiologisches System ist, das bei allen Säugetieren vorhanden ist und über die entsprechenden Rezeptoren verfügt. Wissenschaftler der Schulmedizin kennen dies erst seit 1988. Druiden, Hexen und Heiler, bei denen schon vor hunderten Jahren das medizinische Wissen gesammelt und angewandt wurde, arbeiteten schon seit Menschen Gedenken mit Cannabinoiden, leider wurde dieses Wissen zu großen Teilen vernichtet und ging damit zu großen Teilen verloren. Heute wird das Endocannabinoidsystem wieder als eines der wichtigsten physiologischen Systeme im Menschen und den Säugetieren erkannt. ECS hilft ein Gleichgewicht im Körper zu schaffen und selbiges zu halten und hat unter anderem direkten Einfluss auf die Erfahrung von Schmerz, die Appetitregulierung, Stimmung, Energieniveau, Gedächtnis, PH-Gleichgewicht im Blut und vor allem das Immunsystem.

Der Körper produziert selbst einige Substanzen, die als Endocannabinoide bekannt sind, die das ECS durch eine Reihe von Rezeptoren im ganzen Körper beeinflussen. Die Rezeptoren sind insbesondere im Gehirn, Bindegewebe, Immunzellen, Organe, unsere Drüsen, des Zentralnervensystems und im peripheren Nervensystem platziert. Cannabis enthält Pflanzencannabinoide (Phytocannabinoide), die zum Verwechseln den Endocannabinoiden ähnlich sind, die im Körper produziert werden. Cannabidiol (CBD) ist, wie oben erwähnt, einer der herausragendsten und interessantesten Cannabinoide in Cannabis. Gemäß wissenschaftlichen Erkenntnissen werden die Cannabinoid-Rezeptoren im Körper auf die gleiche Art und Weise stimuliert, wie sie von den körpereigenen Endocannabinoiden stimuliert werden, wenn man CBD ÖL einnimmt.

Wo kann man CBD Öl kaufen?

Natürliches CBD Öl, das aus legalem Industriehanf gewonnen wird, ist jetzt für alle leicht zugänglich über Websites, die CBD Produkte sowohl für Menschen und auch Tiere anbieten. Auf Anfrage vermittelt der Webshop sowohl interne als auch unabhängige, externe Testberichte, die den Inhalt der Öle bis zu den kleinsten Spurenelementen dokumentieren. Die Nachfrage ist groß und wird in Zukunft ansteigen.

*Die Redaktion der Sächsischen Zeitung ist für den Inhalt des Artikels nicht verantwortlich und übernimmt keine Haftung.