merken
Görlitz

Kreis prämiert pfiffige Tourismus-Ideen

Zum fünften Mal wurden die Sieger beim Innovationspreis Tourismus ermittelt. Firmen und Einrichtungen in Bad Muskau und Görlitz können sich freuen.

Der Görlitzer Tierparkdirektor Sven Hammer freut sich über die Auszeichnung.
Der Görlitzer Tierparkdirektor Sven Hammer freut sich über die Auszeichnung. © Kreis Görlitz

Ursprünglich sollten die Sieger des diesjährigen Innovationspreises Tourismus bereits im März gekürt werden. Doch der Tourismustag von IHK und der Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz (ENO) fiel im März coronabedingt aus.

Nun aber erhielten die Sieger Urkunden und Siegerschecks überreicht. Es handelt sich um die Waldeisenbahn Muskau, die Obermühle Görlitz und den Tierpark Görlitz mit seiner neuen Känguru-Anlage. Sie konnten sich unter 24 Bewerbern in den Kategorien "Mobilität & touristische Infrastruktur", "Gastronomie & Beherbergung" sowie "Kultur & Freizeit" durchsetzen und erhalten jeweils ein Preisgeld von 1.000 Euro. Die Obermühle  mit ihrem Modell einer solidarischen Landwirtschaft in der Gastronomie erhielt zudem die meisten Stimmen beim Publikumsvoting.

Anzeige
Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage
Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage

In Hainichen kann ab sofort sicher, sorglos und sozial wertvoll Geld angelegt werden.

Zum fünften Mal hatte die Eno den Tourismuspreis ausgelobt, zum wiederholten Mal unterstützte die SZ den Preis, indem sie alle Kandidaten vorstellte. Erstmals war die Bewerbung in drei Kategorien möglich. Zwölf Wettbewerbsbeiträge gab es für die Kategorie "Kultur & Freizeit" und jeweils sechs in den Kategorien "Gastronomie & Beherbergung" sowie "Mobilität & touristische Infrastruktur". Beteiligt hatten sich Vereine, Initiativen und Unternehmen mit einer großen Bandbreite an Ideen und Projekten.

Während die Sieger bei diesem Wettbewerb feststehen, sind das Görlitzer Hotel "Best Western" und der Jonsdorfer Gasthof "Weißer Stein" noch im Rennen beim Wettbewerb "Gästeliebling 2020" des Landestourismusverbandes Sachsen. Der Verband ermittelt die beliebtesten Unterkünfte im Freistaat. Das entscheidende Kriterium ist dabei die Anzahl der Online-Bewertungen. Die beiden Firmen sind schon einmal  in der Oberlausitz die Sieger in den Kategorien "Hotel" und "Pension" und messen sich jetzt sachsenweit. Die Sieger sollen am Ende des Jahres feststehen. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz