merken

Meißen

Kreis will Bildungssektor stärken

Im Kreis arbeiten Schulen und Akademien aller Art oft ohne Austausch. Das soll sich ändern.

Das Berufliche Schulzentrum in Meißen. Auch um seine Zukunft geht es bei einer regionalen Bildungskonferenz, zu der das Landratsamt am 31. März nach Meißen einlädt.
Das Berufliche Schulzentrum in Meißen. Auch um seine Zukunft geht es bei einer regionalen Bildungskonferenz, zu der das Landratsamt am 31. März nach Meißen einlädt. © Claudia Hübschmann

Meißen. Das Meißner Landratsamt hat für den 31. März eine erste regionale Bildungskonferenz organisiert. Die Einladung dazu ist jetzt auf der Internetseite des Landratsamtes unter dem Menü-Punkt Bildung zu finden. Wie dem Text entnommen werden kann, soll es auf dem ganztägigen Treffen im Roten Haus, Nossener Straße 46 in Meißen, darum gehen, den Erfahrungsaustausch zwischen den verschiedenen Bildungseinrichtungen zu intensivieren. 

Neben staatlichen und privaten Schulen existiert hier im Kreis eine große Vielfalt. Diese reicht von der Volkshochschule und der Musikschule über die Studienakademie Riesa und die Euro-Schule in Meißen bis hin zur Verwaltungshochschule.

Anzeige
In den Ferien noch nichts vor?

Mit einem Klick finden Sie Ferientipps und Freizeitangebote in Ihrer Nähe. Nie wieder Langeweile!

Ganz aktuell stehen die drei Berufsschulzentren im Kreis vor einer großen Herausforderung. Sie müssen sich in einem sachsenweit gültigen Schulnetzplan profilieren und behaupten. Als Ziel der Bildungskonferenz formuliert das Landratsamt: „Die kommunale Bildungslandschaft verdient mehr Beachtung, erfordert deutliche Entwicklungsimpulse und soll transparent für alle Menschen im Landkreis Meißen dargestellt werden.“ (SZ/pa)

www.lra-meissen.de/15735.html

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain und Umgebung lesen Sie hier.