merken
Bautzen

Kreisel wird im Herbst bepflanzt

Lange hat es gedauert, nun steht fest, wann der Schliebenkreisel in Bautzen gestaltet wird. Die Idee mit dem Kunstwerk ist vom Tisch.

Der Schliebenkreisel in Bautzen. Er soll im Herbst bepflanzt werden.
Der Schliebenkreisel in Bautzen. Er soll im Herbst bepflanzt werden. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Seit zwei Jahren ist der Kreisverkehr auf der Kreuzung Schlieben-/Dresdner Straße schon in Betrieb, doch noch immer ist sein Inneres kahl. Das ändert sich nun. In den Herbstferien wird der Kreisel bepflanzt. Das teilt Bautzens Baubürgermeisterin Juliane Naumann mit. Im Zuge der Arbeiten soll auch die Einfassung des Kreisels, die bisher noch aus mobilen Betonelementen besteht, dauerhaft hergestellt werden.

Die Gestaltung des Kreisverkehrs mit einem Kunstwerk, über die lange diskutiert wurde, ist damit endgültig vom Tisch. Eigentlich wollte die Stadt dafür sogar einen Künstlerwettbewerb veranstalten, was dann aber aus Kostengründen verworfen wurde. Juliane Naumann betont, dass bei der Gestaltung des Kreisverkehrs die Verkehrssicherheit an erster Stelle stehe. Dem hätte sich auch ein Kunstwerk unterordnen müssen. Auch der Überlegung, eine Informationstafel im Kreisverkehr aufzustellen, erteilt Juliane Naumann eine Absage.

Anzeige
Sommer, Sonne, Sonnencreme
Sommer, Sonne, Sonnencreme

Hier erfährst Du welchen Schutz und welche Pflege Deine Haut in den heißen Monaten wirklich braucht.

Bepflanzung und Befestigung sollen nun in der Zeit vom 14. Oktober bis 1. November erfolgen. Das wird auch mit Beeinträchtigungen des Verkehrs einhergehen. So wird voraussichtlich der Teil der Dresdener Straße, der ins Spreetal führt, gesperrt. Auf der Ost-West-Achse (Friedensbrücke – Dresdener Straße und Gegenrichtung) soll der Verkehr per Ampel geregelt werden. Kurz vor Baubeginn wird dazu noch detailliert informiert, so Naumann. (SZ/MSM)

Mehr zum Thema Bautzen