merken

Kreissynode diskutiert Haushalt

Vertreten werden die Anliegen von 63 Kirchengemeinden zwischen Ruhland und Görlitz.

Details des Haushaltes 2019 und seine Verabschiedung stehen im Mittelpunkt einer öffentlichen Tagung der Kreissynode des Kirchenkreises Schlesische Oberlausitz im Jugendhaus Wartburg auf der Johannes-Wüsten-Straße 21. Diese findet am Sonnabend, ab neun Uhr, statt. Das teilte Pfarrer Ulrich Wollstadt mit.

Die Synode befasst sich weiterhin mit der kreiskirchlichen „Satzung zur Anzahl und Wahl der Mitglieder der Kreissynode“, die ab 1. Januar Geltung erlangen soll. Hierbei geht es vor allem um den Zuschnitt der Wahlbereiche. Es werde eine kontroverse Diskussionen erwartet, so Wollstadt.

Anzeige
So werden Wohnträume wahr

Egal ob Umgebinde, kleinster Wohnraum oder Dachschrägen: Für das Einrichtungshaus Schimon ist keine Decke zu niedrig, kein Raum zu klein!

Die Kreissynode – praktisch der „kirchliche Kreistag“ – vertritt die Anliegen von 63 Kirchengemeinden zwischen Ruhland, Hoyerswerda, Weißwasser, Niesky und Görlitz und umfasst das Gebiet der früheren „Evangelischen Kirche der schlesischen Oberlausitz“. Das ursprünglich eigenständige Kirchengebiet gründete mit der großen nördlichen Nachbarkirche Anfang 2004 die „Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz“ und bildet über verschiedene Struktur-Stufen einen gemeinsamen Kirchenkreis. (SZ)