merken

Pirna

Kreisverkehr bekommt kurzzeitig Ampel

Aufgrund von Markierungsarbeiten kann es ab Mittwoch in Heidenau zu Verkehrsbehinderungen kommen.

© Symbolfoto: SZ

Kreisverkehr und Ampel schließen sich eigentlich aus. Nicht so ab 10. Juli am Heidenauer Nord-Bahnhof. Grund sind Markierungsarbeiten an den Kreisverkehren, die voraussichtlich bis zum 19. Juli dauern.

Erneuert werden die Markierungen an beiden Kreisverkehren sowie den Fußgängerüberwegen. Dafür muss technologisch bedingt eine Lichtzeichenanlage aufgebaut werden. Sie regelt den Verkehr von der August-Bebel-, Güterbahnhof-, Bahnhof- und Siegfried-Rädel-Straße.

Weihnachten kommt schneller als gedacht

Machen Sie Weihnachten zu etwas ganz Besonderem. Geschenketipps, Rezepte und Bastelideen finden Sie in der Weihnachtswelt von sächsische.de.

Die von-Stephan-Straße wird dabei zur Einbahnstraße in Richtung Emil-Schemmel-Straße. Die Arbeiten werden ausschließlich außerhalb der Hauptverkehrszeiten zwischen 19 und 5 Uhr durchgeführt. Ausnahme bildet Freitag, der 12. Juli. Dann muss die Ampel bereits 18 Uhr angeschaltet werden. Aufgrund der großen Entfernung zwischen den einzelnen Ampeln muss mit längeren Wartezeiten gerechnet werden. (SZ/sab)

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/ort/pirna vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.

Und unseren ebenfalls kostenlosen täglichen Newsletter abonnieren Sie unter www.sz-link.de/pirnaheute.