merken

Radebeul

Kreuzung Salzstraße gesperrt

Ab Montag wird auf der Hohensteinstraße ein Jahr lang gebaut.

© dpa

Coswig. Nachdem die Moritzburger Straße in den letzten zwölf Monaten grundhaft ausgebaut wurde, kann nun der erforderliche Neubau des Abwasserkanals sowie der Trinkwasserleitung auf der Hohensteinstraße erfolgen. Das teilt die Stadtverwaltung mit. 

Es gibt dort immer noch Bereiche, die nicht ans öffentliche Abwassernetz angeschlossen sind. Dazu wird als Erstes der Kreuzungsbereich Salzstraße vom 5. August bis zum 30. September voll gesperrt. In dieser Zeit wird der Verkehr über die Neucoswiger Straße, Johannesstraße und die Luise-Otto-Peters-Straße umgeleitet. In den Spitzgrund erfolgt die Umleitung über die Steinstraße, Spitzgrundstraße und Friedewaldstraße.

Anzeige
Ein Klangerlebnis par excellence

Ulrich Tukur, Chefdirigent Juri Gilbo und die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg mit ihrem unvergesslichen Beethoven-Programm.

Im nächsten Abschnitt wird der Bereich oberhalb der Kreuzung Salzstraße bis zur Eisenbahnüberführung vom 1. Oktober bis 20. Dezember voll gesperrt. Der Verkehr wird in dieser Bauphase über die Salzstraße sowie die Steinstraße, Spitzgrundstraße und Friedewaldstraße umgeleitet.

Ab dem 6. Januar bis voraussichtlich 31. Juli 2020 wird im letzten Abschnitt oberhalb der Eisenbahnüberführung bis zur Friedewaldstraße unter Vollsperrung gebaut. Betroffen ist hiervon auch der Lehdenweg. Der Umleitungsverkehr erfolgt analog der vorherigen Bauphase.

Die Anlieger sollen auch während der Vollsperrung ihre Grundstücke erreichen können. Die Baufirma wird laut WAB-Chef Jörg Morgenstern die Arbeiten mit den Eigentümern absprechen. (SZ/pz)