merken

Sebnitz

Krimiautorin kommt ihren Fans ganz nahe

Thea Lehmann signierte in Sebnitz ihren neuesten Roman. Doch das war noch nicht alles.

Thea Lehmann (rechts) signiert ihr neues Buch in der Buchhandlung am Markt in Sebnitz für Birgit Miersch.
Thea Lehmann (rechts) signiert ihr neues Buch in der Buchhandlung am Markt in Sebnitz für Birgit Miersch. © Karl-Ludwig Oberthuer

Meist kommen die Täter an den Tatort zurück. In diesem Fall ist es die Autorin der Sächsische-Schweiz-Krimis, Thea Lehmann. Erst vor wenigen Tagen war sie wieder Gast im Elbsandsteingebirge. 

Thea Lehmann war Teil der Aktion "Lebendige Bibliothek" im Goethe-Gymnasium Sebnitz. Außerdem hatte sie sich Zeit genommen für eine Signierstunde in der Buchhandlung am Markt in Sebnitz. Ihren Fans, wie zum Beispiel Birgit Miersch, ist sie damit ganz nahe gekommen. Noch druckfrisch ist ihr neuester Elbsandsteinkrimi "Tödliches Schweigen im Sandstein". Der Krimi beleuchtet pünktlich zum 30-jährigen Jubiläum der Wende die Folgen der deutschen Teilung anhand einer dramatischen Familiengeschichte, über die der Mantel tödlichen Schweigens ausgebreitet wurde. 

Begeistere deinen Verstand!

Wissensdurst? Wir stillen ihn - im deutschen Hygienemuseum.

Thea Lehmann ist eng mit dem Elbsandsteingebirge verbunden. Sie selbst ist am Ammersee in Oberbayern aufgewachsen, studierte Germanistik und entschied sich dann für den Beruf der Journalistin. Seit über 20 Jahren ist sie mit einem Sachsen verheiratet und verbringt seitdem viel Zeit in der Heimat ihres Mannes in der Sächsischen Schweiz. 

Für Thea Lehmann ist es bereits der fünfte Kriminalroman, der in Dresden und der Sächsischen Schweiz spielt. Sie begann die Reihe im Jahr 2015 mit dem Buch "Tod im Kirnitzschtal". Es folgten "Dunkeltage im Elbsandstein", "Mordskunst im Elbtal" und "Tatort Kuhstall". 

Ihre Bücher erscheinen im Verlag SaxoPhon Dresden. Zu kaufen gibt es sie unter anderem im SZ-Treffpunkt in Pirna, der SZ-Redaktion Sebnitz sowie in der Buchhandlung am Markt in Sebnitz.

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier.