merken
PLUS Döbeln

Nach Durchsuchung in Hartha: 31-Jährige in U-Haft

Der Frau wird Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vorgeworfen. Und das nicht zum ersten Mal.

In einem Haus an der Gerhart-Hauptmann-Straße in Hartha und vier weiteren Gebäuden in der Region, in Waldheim und Dresden erfolgte eine groß angelegte Durchsuchung und letztendlich eine Verhaftung.
In einem Haus an der Gerhart-Hauptmann-Straße in Hartha und vier weiteren Gebäuden in der Region, in Waldheim und Dresden erfolgte eine groß angelegte Durchsuchung und letztendlich eine Verhaftung. © Lars Halbauer

Waldheim/Hartha/Dresden. Während einer Durchsuchung von fünf Objekten im Raum Hartha/Waldheim und in Dresden mit einem Großaufgebot an Polizeibeamten wurde am Freitag eine Person verhaftet. Dabei handelt es sich um eine 31 Jahre alte Frau, die sich jetzt in Untersuchungshaft befindet, teilt die Stabsstelle Kommunikation der Polizeidirektion (PD) Zwickau auf Nachfrage mit.

Die Verhaftung sei in dem Objekt in Dresden durch Spezialkräfte des Mobilen Einsatzkommandos erfolgt. Ob im Zusammenhang mit den Durchsuchungen weitere Personen ins Visier der Beamten geraten sind, lässt die Stabsstelle mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen offen.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Der 31-Jährigen wird der Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vorgeworfen. Während der Durchsuchungen seien auch Betäubungsmittel beschlagnahmt worden. Über die Art und die Menge gibt die Stabsstelle derzeit noch keine Auskunft.

Ein Eigentümer für fast alle Objekte

Ausgenommen das Objekt in Dresden gehören alle Gebäude in der Region Hartha und Waldheim, in denen sich die Polizeibeamten umgesehen haben, einem Eigentümer. Die Durchsuchungen in den drei Städten stehen in einem Zusammenhang.

Keine Verbindung gibt es dagegen zu einem Einsatz im Dezember vergangenen Jahres, der in demselben Gebäude an der Gerhart-Hauptmann-Straße in Hartha erfolgte, wie die Durchsuchung am Freitag. Lediglich die 31-Jährige sei bei beiden Einsätzen als Beschuldigte beteiligt gewesen. Im Dezember wurden zudem zwei Männer (damals 26 und 31) verhaftet.

Weiterführende Artikel

Wie konnte es in der JVA zum Suizid kommen?

Wie konnte es in der JVA zum Suizid kommen?

Eine Harthaerin ist am Montag tot in ihrer Zelle im Chemnitzer Frauengefängnis aufgefunden worden. Nun ermittelt die Polizei. Einiges ist noch unklar.

Drogen: Polizei verhaftet verdächtige Person

Drogen: Polizei verhaftet verdächtige Person

Die Polizei ist gleichzeitig in fünf Objekten im Einsatz. Im Raum Hartha/Waldheim und in Dresden wurden Gebäude durchsucht.

Die Tat, zu der ermittelt wird, wurde im Zuständigkeitsgebiet der PD Zwickau begangen. „Auch die entsprechende Ursprungsanzeige wurde hier gefertigt“, begründet die Stabsstelle Kommunikation, weshalb die Zwickauer Beamten in den Bereichen der PD Chemnitz und Dresden im Einsatz waren.

Mehr zum Thema Döbeln