merken
Dresden

Betrüger lässt sich Küchengeräte nach Dresden schicken

Ein Tscheche zieht ein Geschäft mit den Geräten auf. Durch Zeugenhinweis ist die Polizei auf seine Spur gekommen.

Die Polizei hat einen Betrüger festgenommen, auf den die Polizei von Zeugen hingewiesen wurde.
Die Polizei hat einen Betrüger festgenommen, auf den die Polizei von Zeugen hingewiesen wurde. © Archiv/Friso Gentsch/dpa

Dresden. Die Polizei hat einen 33-jährigen Betrüger gestellt. Der Mann wurde am Montagmittag in der Johannstadt gefasst, teilten die Beamten am Mittwoch mit. Der Mann soll im großen Stil mit nicht bezahlten Küchengeräten gehandelt haben.

Das Geschäft lief nach Angaben der Beamten seit dem Frühjahr. Der Mann hat die Küchengeräte im Internet bestellt und dabei falsche Nahmen genutzt. Die Pakete mit seinen Bestellungen ließ er an verschiedene Dresdner Adressen liefern. Dazu brachte er jeweils an den Klingelschildern falsche Namen an. Die Küchengeräte verkaufte der gebürtige Tscheche dann in seiner Heimat.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Zeugenhinweise brachten die Beamten auf die Spur des Betrügers. Die Polizei prüft jetzt, ob ihm mehr als die bislang bekannten Fälle zur Last gelegt werden müssen. Wie viele Fälle es bisher sind, teilten die Beamten nicht mit. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest. (SZ/csp)

Mehr zum Thema Dresden