SZ + Dresden
Merken

Nach dem Haareschneiden: Mann überfällt Friseursalon in Dresden

Ein 52-Jähriger hat im Mai den Salon von Friseurmeister Robert Klügel in Dresden-Cotta überfallen. Der Chef rannte dem Räuber sogar hinterher. Nun ist der Täter verurteilt worden.

Von Alexander Schneider
 5 Min.
Teilen
Folgen
An nur einem Verhandlungstag wurde ein Räuber am Landgericht Dresden verurteilt. Der Täter überfiel im Mai ein Dresdner Friseursalon, nachdem er sich dort die Haare hatte machen lassen.
An nur einem Verhandlungstag wurde ein Räuber am Landgericht Dresden verurteilt. Der Täter überfiel im Mai ein Dresdner Friseursalon, nachdem er sich dort die Haare hatte machen lassen. © Archiv/SZ

Dresden. Er hatte sich gegen 18.30 Uhr die Haare waschen und schneiden lassen. Als es jedoch ans Bezahlen ging, zückte Valerii P. plötzlich sein Einhandmesser und bedrohte die 21-jährige Friseurin. Von ihrem Schrei aufgeschreckt kam Inhaber Robert Klügel dazu. Er stopfte dem Räuber, der "Kassa, Kassa, Geld!" rief und auf die Scheine zeigte, 540 Euro in dessen Beutel. Dann flüchtete der Täter.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!