SZ + Dresden
Merken

Dresdner Gefängnis-Zündler verdoppelt Strafe

Aus Frust über vorenthaltene medizinische Hilfe hat ein 56-jähriger Gefangener in seinem Haftraum in der Dresdner JVA ein Feuer gelegt. Das war keine gute Idee.

Von Alexander Schneider
 3 Min.
Teilen
Folgen
Ein 56-jähriger Dresdner hat in seiner Gefängniszelle Feuer gelegt. Angeblich ärgerte er sich darüber, dass er monatelang keinem Facharzt vorgestellt wurde.
Ein 56-jähriger Dresdner hat in seiner Gefängniszelle Feuer gelegt. Angeblich ärgerte er sich darüber, dass er monatelang keinem Facharzt vorgestellt wurde. © Archivbild: Robert Michael

Dresden. Cetin E. sitzt seit zwei Jahren wieder im Gefängnis. Zunächst war es Untersuchungshaft, bald verbüßte er alte Urteile, ehe neue Strafen dazukommen. Sein Problem war zuletzt die massive Crystal-Abhängigkeit und der Umgang, in den man rutscht, um die Drogen zu finanzieren.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!