Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dresden
Merken

Dresdner sticht Ehefrau auf dem Balkon nieder

Ein 43-Jähriger hat in Dresden seine Frau bei einem Streit attackiert. Dass sie das überlebt hat, ist ein großes Glück. Auch für den Täter.

Von Alexander Schneider
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Wachtmeister bringen den Angeklagten Jawed L. zu seinem Prozess am Amtsgericht Dresden. Er hat gestanden, seine Frau im Streit niedergestochen zu haben.
Wachtmeister bringen den Angeklagten Jawed L. zu seinem Prozess am Amtsgericht Dresden. Er hat gestanden, seine Frau im Streit niedergestochen zu haben. © Foto: Alexander Schneider

Dresden. Das Leben der 32-jährigen Frau hing am seidenen Faden. Frühmorgens wurde sie in die Uniklinik gebracht und notoperiert. Sie war bei einer Auseinandersetzung mit ihrem Ehemann schwerst verletzt worden. Er hatte ihr mit einem Küchenmesser in Unterbauch und die hintere Flanke gestochen. Die Schnitte waren vier Zentimeter breit und fünf bis zehn Zentimeter tief. Die Geschädigte hat eineinhalb Liter Blut verloren und musste in ein künstliches Koma versetzt werden, um ihr das Leben zu retten. Das haben die Ärzte geschafft. Doch das Leiden der Frau ist damit nicht beendet.

Ihre Angebote werden geladen...