Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Döbeln
Merken

Ermittler stellen in Hartha 60 Kilo Marihuana sicher

Nach der Durchsuchung des ehemaligen Forsthauses sitzen sechs Personen in U-Haft. Fünf waren offenbar die „Gärtner“.

Von Cathrin Reichelt
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Zum Eigenschutz haben die Ermittler die Räume der Plantage nur „vermummt“ betreten.
Zum Eigenschutz haben die Ermittler die Räume der Plantage nur „vermummt“ betreten. © SZ/DIetmar Thomas

Hartha/Chemnitz. In Hartha ist den Ermittlern ein großer Schlag gegen die Rauschgiftkriminalität gelungen. Anfang Juni hatten Zollbeamte in der früheren Gaststätte „Altes Forsthaus“ an der Karl-Marx-Straße eine Cannabis-Plantage ausgehoben. Im Zuge der Durchsuchung war eine Person festgenommen worden. Doch dabei ist es nicht geblieben.

Ihre Angebote werden geladen...