Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dresden
Merken

Ladendiebstahl: Dresdnerin versteckt Gulaschdose im Schlüpfer

Eine 44-Jährige soll ins Gefängnis. Sie ist zigfach beim Stehlen erwischt worden. Als gegen sie verhandelt wird, verschwindet sie, noch bevor der Richter fertig ist.

Von Alexander Schneider
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Eine Dresdnerin steht vor Gericht, weil sie es an der Kasse mehrmals nicht so genau nahm.
Eine Dresdnerin steht vor Gericht, weil sie es an der Kasse mehrmals nicht so genau nahm. © dpa/Tom Weller (Symbolbild)

Dresden. Wie auch immer die Frau das geschafft hat: nicht schlecht. Die Wachtmeister des Dresdner Justizzentrums erleben es in Zeiten der Maskenpflicht nicht oft, dass sich Besucher in weniger als einer Viertelstunde eine FFP2-Maske besorgen. Eine 44-Jährige hat das Kunststück am Freitag fertiggebracht.

Sie war schon vor neun Uhr am Gericht, nüchtern, was allein schon eine kleine Überraschung war. Um das Gerichtsgebäude betreten zu dürfen, organisiert sie sich eine Maske, wohl hinter dem Sachsenplatz und mutmaßlich, ohne eine neue Straftat zu begehen. Die Frau steht seit Jahren mit der Mehrheit der Supermarktketten und allerhand kleineren Läden auf Kriegsfuß.

Ihre Angebote werden geladen...