SZ + Dresden
Merken

Wegen gefährlichem Schabernack mit Klorollen ist ein Dresdner vor Gericht

Wenn ein Heranwachsender Polizisten sieht, hat er sich nicht mehr im Griff. Dieses Mal ging es um eine seltsame Aktion mit Toilettenpapier in Dresden.

Von Alexander Schneider
 3 Min.
Teilen
Folgen
Nicht für den Privatverbrauch in Coronazeiten gehamstert, sondern gefährlich über eine Straße in Dresden gespannt wurde im November 2020 Toilettenpapier. Der "Schabernack" landete vor Gericht.
Nicht für den Privatverbrauch in Coronazeiten gehamstert, sondern gefährlich über eine Straße in Dresden gespannt wurde im November 2020 Toilettenpapier. Der "Schabernack" landete vor Gericht. © Rene Traut/dpa

Dresden. Was genau an jenem Abend im November 2020 passiert war, wird sich wohl nicht mehr aufklären lassen. Im günstigsten Fall hatten unbekannte Witzbolde Toilettenpapier über die Lommatzscher Straße gespannt, und so zumindest manchen Verkehrsteilnehmer verunsichert. Im ungünstigeren Fall könnten sie Fahrern sogar einen mächtigen Schrecken eingejagt haben.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!