merken
Dresden

Trio droht 17-jährigem Dresdner mit einem Messer

Der Raubüberfall ereignet sich kurz nach Mitternacht. Was die Täter wollen.

Mehrere Angreifer überfallen einen 17-Jährigen. Dabei drohen sie ihm mit einem Messer.
Mehrere Angreifer überfallen einen 17-Jährigen. Dabei drohen sie ihm mit einem Messer. © Symbolfoto: Rene Meinig

Dresden. In der Nacht zum Sonntag hat ein 17-jähriger Dresdner bei einem Raubüberfall seinen Rucksack eingebüßt. Der Jugendliche befand sich kurz nach Mitternacht auf der Raimundstraße in Cotta, teilte die Polizei mit. Dort traten ihm drei Täter gegenüber. Einer davon drohte mit einem Messer, dabei forderten die Angreifer Bargeld.

Der 17-Jährige erklärte, er habe kein Geld bei sich. Daraufhin nahmen ihm die Täter seinen Rucksack ab.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Die Polizei bittet unter der Rufnummer 0351 483 2233 um Hinweise zu den Räubern. Einer von ihnen war etwa 1,90 Meter groß und schlank. Er trug eine dunkle Mühe, eine dunkelgrüne Jacke und einen schwarzen Mundschutz. Einer seiner Komplizen trug ein schwarzes Basecap mit den Buchstaben NY und einen blauen Mundschutz. Bekleidet war er mit einer schwarzen Adidas-Jacke sowie schwarz-weißen Camouflagehosen. Der dritte Täter war etwa 1,60 Meter groß und trug einen blauen Mundschutz und bunte Nike Airmax Turnschuhe, so die Polizei. (SZ/csp)

Mehr zum Thema Dresden