merken

Riesa

Krimineller Fahrradtausch

Eine Familie macht während einer Wochenendtour halt in einer Gaststätte – und erlebt danach eine böse Überraschung.

Mit diesem Fahrrad fuhr der Dieb vermutlich bis zur Gaststätte Rosengarten in Grödel – um dann ein teures Mountainbike mitgehen zu lassen.
Mit diesem Fahrrad fuhr der Dieb vermutlich bis zur Gaststätte Rosengarten in Grödel – um dann ein teures Mountainbike mitgehen zu lassen. ©  privat

Grödel. Was als Ausflug entlang des Elberadweges begann, endete für Steffen Wätzig und seine Familie mit einer unangenehmen Überraschung. „Wir waren am vergangenen Sonnabend mit den Rädern unterwegs gewesen und wollten gegen 19 Uhr noch einen Absacker im Gasthof Rosengarten zu uns nehmen“, erzählt der Riesaer. 

Als die Familie eine knappe Dreiviertelstunde später wieder zu den Rädern gehen wollte, fehlte das Gefährt seines Sohnes, ein schwarz-rotes Mountainbike der Marke Haibike im Wert von gut 2.000 Euro.

Anzeige
Entdecken Sie die neue Tourismusbeilage

Das Elbland vereint die Region um Dresden, Meißen bis hin nach Torgau. Genießer von Kultur, Genuss und Natur kommen hier besonders auf ihre Kosten. 

„Stattdessen stand ein anderes Rad da“, sagt Wätzig. Weil das schwarze Rad mit der Aufschrift „Alu-Rex“ auch Tage später noch an der Gaststätte stand, geht er davon aus, dass der Fahrraddieb damit bis zur Gaststätte unterwegs war. 

Er hofft nun auf Zeugen, die Hinweise auf den Dieb beziehungsweise die Herkunft dieses Fahrrads machen können. Für einen Hinweis, der zum Wiederauffinden des gestohlenen Rades oder des Täters führt, verspricht Wätzig auch eine Belohnung. (SZ/stl)

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Der Fahrradkrimi geht weiter

Einem Riesaer war in Grödel ein Rad gestohlen worden. Nun ist klar: Der Dieb kam mit einem anderen gestohlenen Zweirad.

Hinweise an das Polizeirevier in Riesa oder an 0170 8301970.